EINLADUNG ZUM bANG & OLUFSEN EVENT IN MAINZ MIT VERNISSAGE AM 29.03. und 30.03.2019

Liebe Freunde von Kunst und Musik,

 

am Freitag, 29.03. von 15 - 17 Uhr und am Samstag, 30.03.2019 von 12 - 15 Uhr  bin ich im Studio der HIFI-PROFIS im Fort Malakoff, Rheinstraße 4, Mainz-Altstadt, anwesend. 

Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich von der neuen B & O Bronze Collection in Verbindung mit einer Auswahl meiner musikbezogenen Arbeiten - Pastell/Graphit auf Leinwand sowie Aquarell/Tusche auf handgeschöpftem Japanpapier - inspirieren.

 

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch bei Sekt und Fingerfood!

 

"Violinist" Pastell auf Leinwand, 40 x40 cm 

 Alle Fotos hierzu: Copyright Andreas Etter

Porträt Violinist

Begonnen im November 2018 habe ich nach ungezählten Arbeitsstunden dieses Werk glücklich vollendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Violinist"

Pastell / Graphit auf Leinwand, Größe: 100 x 70 cm

 

Nordisch inspiriert

- Landschaften, farbenprächtig und auf das Wesentliche reduziert - 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Farbenspiel"

Pastell/Graphit auf Leinwand, 60 x 80 cm

Ein glückliches und gesundes neues Jahr 2019!

"Ihre Bilder sind Musik in meinen Augen"

 schrieb

Kulturredakteur  Andreas Schermer in mein Gästebuch zur Ausstellung "Klangbilder- Ton und Farbe im kongenialen Dialog" und hätte mir kein treffenderes Kompliment machen können.

Sehr gespannt bin ich schon jetzt auf die Reaktionen zu meinen neuen Arbeiten zum Thema "Zeitgenössische Architektur versus Baustile vergangener Epochen", die ich diesem aktuellen Bilderzyklus verbindend zur Seite stellen möchte.

 

Erste Anfänge mit Stift und Papier ...

"Selbstbildnis"

 

Öl auf Leinwand, Größe 18 x 24 cm

- im Privatbesitz - 

 

AUSZUG AUS:    Kunstmaler Peiker zu meinem Schaffen

 

Gudrun Syga erfuhr bereits in frühen Jahren durch ihren Vater, Rudolf Zorn, Maler und Stuckateur, eine Förderung ihrer Begabung. Bereits im Alter von vier Jahren hielt sie innere und äußere Eindrücke mit Stift und Pinsel fest. Heute kann die Schülerin von Irmgard Biernath auf ein komplexes Repertoire an virtuos ausgeführten Techniken und Malweisen zurückgreifen, die sie gerne in Kontext zur Moderne stellt. Ihre Arbeitsmaxime ist die Ästhetik. Dabei verwendet sie ...

 

Ton Vs. Farbe im B & O - Bereich der HIFI-PROFIS Mainz

Liebe Kunstfreunde,

 

heute möchte ich Sie zu einem Besuch der HIF-PROFIS im Fort Malakoff, Rheinstraße 4, Mainz-Altstadt, einladen. Hier können Sie derzeit im

Bang & Olufsen Ausstellungsbereich eine Auswahl meiner musikbezogenen Arbeiten - Pastell/Graphit auf Leinwand sowie Aquarell/Tusche auf handgeschöpftem Japanpapier - sehen. 

Ich würde mich sehr freuen, Sie inspiriert zu haben.

 

Mit malerischen Grüßen

 

Gudrun Syga 

 

 

 

 

"Klangkörper"

Aquarell/Tusche auf handgeschöpftem  Japanpapier, 80 x 60 cm

Aus den Illusionsmalereien der Kirche St. Peter in Mainz

Eine weiteres Gemälde - sozusagen ein Zeitzeugnis aus den Restaurationsarbeiten der 80er Jahre - zum Bildwerk des Buchprojekts "Das Leben und Schaffen eines leisen Künstlers", das meinem Vater, Rudolf Zorn, gewidmet ist. 

 

 

 

 

Ornamentmalerei mit Engelsabbild

 Gouache auf Leinwand, 20 x 20 cm

 

OB Michael Ebling übergibt aus meinem Theaterprojekt ein Bildpräsent anlässlich der Verabschiedung des Kammersängers Jürgen Rust im Staatstheater Mainz

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

Ein sehr bewegendes Ereignis war die Übergabe eines Werkes aus meinem Theaterprojekt "Die Fledermaus" von OB Michael Ebling an einen sehr freudig überraschten Kammersänger Jürgen Rust anlässlich seiner Verabschiedung im Kleinen Haus des Staatstheaters Mainz.

Das Werk - ein Aquarell mit Tusche versehen auf handgeschöpftem Japanpapier - zeigt musikalische und visuelle Eindrücke einer szenischen Momentaufnahme aus dieser Operette.

Mit einer burlesken Revue aus Liedern aus den 20er, 30er und 40er Jahren unterhielt der waschechte Berliner zusammen mit Gaby Reichardt und dem Pianisten Sebastian Hernandez-Laverny an diesem Abend sein treues Publikum mit einer "Berliner Melange" und erntet dafür minutenlange "standing-ovations". Da blieb kein Auge trocken.

Bleibt zu hoffen, dass sich im Anschluss weitere Gastspiele einstellen werden.

                                                           Alle Fotos hierzu: Copyright Andreas Etter

 

Zum Thema "Himmel über Mainz":                            Hier mein Beitrag zur Mitgliederausstellung    des Kunstvereins Eisenturm Mainz

 

 

 

 

 

 

 

"Himmelsschlüssel"

 

Pastell auf Leinwand, Größe: 40 x 40 cm

Vernissage:                                    Freitag, den 25. Mai, 19:00 Uhr im Eisenturm Mainz, Fritz-Arens-Platz 1

Dauer der Ausstellung:                25. Mai - 01. Juli 2018 

Öffnungszeiten:                             Sa., So.: 13:00 - 17:00 Uhr und Mi.: 16:00- 18:00 Uhr 

Titel:                                              "Himmelsschlüssel", Technik: Pastell auf Leinwand, Größe: 40 x 40 cm

                                              

Mehr unter:                                      www.kunstverein-eisenturm.de/mar16/syga.html 

 

Kurzfassung zu meiner Arbeit: 

 

Das Thema "Himmel über Mainz" hat mir glücklicherweise wieder einmal in die Hände gespielt und mich veranlasst - zusätzlich zu meinen sonstigen Projekten - auch wieder die Arbeit am Bildwerk zum Buchprojekt "Das Leben und Schaffen eines leisen Künstlers" - eine Hommage an meinen Vater - aufzunehmen.

Das neue Werk zeigt Christus bei der Übergabe des Himmelsschlüssels an den heiligen Petrus, einem Zeitzeugnis der Restaurierungsarbeiten  aus der umfangreichen Freskenmalerei nach Appiani in der Kirche St. Peter in Mainz. Eine Allegorie, die mit dem Himmel über Mainz korrespondiert.

Über Ihren Besuch der Ausstellung würde ich mich sehr freuen; bestenfalls konnte ich auch Ihr Interesse an der Barockkirche St. Peter in Mainz wecken.     

                   

Kleiner Ostergruß

an alle Kunstfreunde!

 

 

 

 

 

 

Venezianische Vogel-Masken"

 

Gouache auf Holz

 

Neue Arbeit in Pastell

 

 

 

 

 

 

 

Zu "Double, Teil 2", Johann Sebastian Bach,

 

Pastell/Leinwand, Größe: 40 x 40 cm

Heute möchte ich parallel zum neuen Bildprojekt "Zeitgenössische Architektur versus Baustile vergangener Epochen" Teil 2 zu "Double", J. S. Bach, aus Bilderzyklus "Klangbilder - Ton & Farbe im kongenialen Dialog", vorstellen. 

FROHES NEUES JAHR 2018

wünscht Ihnen

Ihre

Gudrun Syga

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

aus Diptychon Teil 2

 

"Linie trifft Fläche",

Gouache/Graphit auf Leinwand, Größe gesamt: 100 x 120 cm